Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Berliner Tafel erweitert ihr Angebot in der Heilandskirche

Berliner Tafel erweitert ihr Angebot in der Heilandskirche
Veröffentlicht am Mi., 27. Apr. 2022 11:22 Uhr
Aktuelles Seite


Die Heilandskirche hat ein weiteres Angebot in ihren Kanon der Unterstützung von Bedürftigen aufgenommen: Die Berliner Tafel liefert bis Ende Juni hierher jetzt einmal in der Woche Lebensmittel für Geflüchtete aus der Ukraine, die in den Bezirken Charlottenburg und Moabit registriert sind. Dienstags von 10 bis 14 Uhr können sie sich eine Tüte abholen, voll mit Brot, Obst, Gemüse, Suppenzusätzen und auch ein paar Süßigkeiten. Der Inhalt variiert je nach Angebot, das heißt Spenden aus den Märkten.

Eigentlich sollte die Ausgabe der Lebensmittel dort erfolgen, wo sich auch montags und donnerstags ab 17 Uhr die Ausgabestelle für die Bedürftigen aus der Nachbarschaft befindet, aus dem Bereich der Kirche zum Kleinen Tiergarten, direkt neben dem Gabenzaun. Da aber die dienstagnachmittägliche Kleiderkammer das gleiche Zielpublikum hat, allerdings Bezirks- und Stadtgrenzen überschreitend, bot sich der Kircheingang mit Blick auf die Thusnelda-Allee dann doch als gute Kooperationsfläche an.

Und es klappte. Die Kooperation ebenso wie die Abnahme. Verbunden mit rührenden Momenten, Handyvideos zur Lage in der Ukraine und irgendwie dann doch oder gerade so immer wieder gelösten Verständigungsschwierigkeiten.


MARTINA KNOLL